Rückblick

  • PFLANZAKTION

    Freitag, 05.05.2017Pflanzaktion
    Ort: Wohnheim an der Maisinger Straße

    Ein herzliches Dankeschön an alle Spender, dass Sie so fleißig gespendet haben.
    Wir haben rund 1500.- Euro zusammen bekommen und waren jetzt in der Lage mit einem tatkräftigen Planzteam 4 Obstbäume zu pflanzen.

    Mit dem Rest des Budgets wurde ein Sonnenacker des Starnberger Land am Ascheringer Weg gepachtet, der von den Bewohnern aus dem Wohnheim Maisinger Straße bewirtschaftet wird. Ansprechpartnerein hierfür ist Susanne von Gronau.

    Außerdem sind weitere Begrünungsmaßnahmen geplant.

    Wir wünschen gutes Gelingen und eine gute Ernte.

    PflanzaktionPflanzaktionPflanzaktionPflanzaktion


































  • MAIBAUMWACHE 2017

    MaibaumwacheMaibaumwacheMaibaumwacheMaibaumwache


















    Der harte Wachenkern bis morgens um 7 Uhr waren v.l.n.r. Jan Linnemann, Werner Anzill, Volker Schmits und Florian Schmid.

    Wegen schlechter Wetterprognosen für den 1. Mai wurde die Maifeier erstmals auf den 30. April vorverlegt. Die Maibaumaufstellung war dann am 1. Mai.

 

 

  • DORNRÖSCHEN RELOADED

    Am Samstag, den 22.04.2017, präsentierte die Theatergruppe des diesjährigen Theaterworkshops für Grundschulkinder das Stück "Dornröschen reloaded".
    13 Kinder zwischen 7 und 11 Jahren probten, unter der Leitung von Carola Kemme, Schauspielerin und EKP Gruppen- und Seminarleiterin, im katholischen Pafrrsaal St. Pius in Pöcking.

    Die Theatergruppe hat sich wunderbar zusammengefügt. Die jungen Schauspieler waren engagiert und konzerntriert bei der Sache, halfen einander und sorgten füreinander, brachten sich mit Ideen ein, gestalteten Köstüme und Plakate, so dass zum Schluss ein hervorragendes Stück aufgeführt werden konnte.

    Die Zuschauer waren begeistert und staunten was in kurzer Zeit entstanden war. Die Schauspieler waren über ihren Erfolg so glücklich, dass sie das Stück am liebsten gleich noch einmal vorgetragen hätten. Keiner wollte die Bühne verlassen. - Bis zum nächsten Mal also, wenn es 2018 in den Osterferien heißt: Vorhang auf und Bühne frei!

Dornroeschen reloaded

Dornroeschen reloaded












Dornroeschen reloadedDornroeschen reloaded












Dornroeschen reloadedDornroeschen reloaded










Dornroeschen reloadedDornroeschen reloaded














  • FEIERLICHE ERÖFFNUNG DER BOULEBAHNBoulebahnEroeffnung

    Am Sonntag, 02.04.2017, feierten wir bei strahlendem Sonnenschein ein Sommerfest im April.

    Um 15 Uhr wurde die Boulebahn im Literaturgarten offiziell durch Vorstandvorsitzenden Dr. Werner Anzill eröffnet. Sein Dank galt dem Planer Marcus Stimmer und dem ausführenden Team von Heiner Stecker, sowie allen, die zum Bau der Boulebahn beigetragen haben.
    Gerlinde Grätz, die Boulebeauftragte der Stiftung für Pöking, freute sich sehr über die zahlreich erschienenen spiel- und feierfreudigen Gäste und lud im Namen der Stiftung für Pöcking zu Baguette, Käse, Bier und französischem Landwein ein. Außerdem versorgte Mike Heinen die Gäste mit Flammkuchen.
    Alle Anwesenden konnten bei einem Bouleturnier mitmachen, das von Christian Grätz und Wolfram Seipp organisiert wurde.

    Für alle war es, dank unserer fleißigen Helfer, ein herrliches Sommerfest im April. Wir freuen uns sehr, dass die Begegnungstätte "Boulebahn" so großen Anklang findet.
    Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum besten Gelingen beigetragen haben.

    Spielbetrieb täglich von 10 bis 22 Uhr.
    Boulekugeln können beim Literaturcafé, in der Bücherei und in der Gaststätte Zur Post ausgeliehen werden.

    Die Stiftung für Pöcking wünscht viel Spaß beim Spiel!

BouleeroeffnungBouleeroeffnung










BouleeroeffnungBouleeroeffnung










BouleeroeffnungBouleeroeffnung

BouleeroeffnungBouleeroeffnung












BouleeroeffnungBouleeroeffnung










BouleeroeffnungBouleeroeffnung










BouleeroeffnungBouleeroeffnung





















  • KASPERL & CO ÖFFNEN BUNTE WELTEN IN PÖCKING

    Freitag, 10.03. und 17.03.2017, Puppenwerkstatt

    Woran erkennt man einen Engel? Wie muss die Nase einer Hexe geformt werden? Wie breit muss das Maul eines Frosches sein?  Viele Fragen, viele Überlegungen - ausprobieren und Neues schaffen, damit haben sich die Kinder beim Treffen im Haus der Begegnung am Freitagnachmittag beschäftigt. Die Kasperfigurenköpfe wurden aus Pappmaschee modelliert. Sie wurden getrocknet und eine Woche später sorgfältig angemalt.
    Gleichzeitig war in der Nähstube Hochbetrieb. Schürzen und Rüschen, Froschbeine und Engelshaar, Fledermausflügel und vieles mehr wurden aus Stoff, Flitter, Filz und Wolle gezaubert.
    Wir dürfen gespannt sein bis die Puppenspieler den Puppen Leben einhauchen.

    Kasperl & Co KoepfeKasperl & Co Koepfe










  • Kasperl & Co NaehenKasperl & Co Naehen













  • KOCHEN & GENIESSSEN

    Am 18.03.2017 kochten Susanne Seerieder und Stanis Euteneuer gefüllten Hackbraten mit Tomatenreis und Salat.

    Am Samstag, den 04.03.2017, kochten Gabi Freund und Conny Kilgus Salzbraten mit Nudelsalat.
    Unterstützt wurden sie von Mohammed und Abdoulazis aus Mali und den fleißigen Mitkocherinnen Frau Wörz und Frau Kaiser, die seit zwei Jahren zum Team gehören.

    Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mithelfern recht herzlich bedanken, die Samstag für Samstag ehrenamtlich im Einsatz sind und mithelfen 25 bis 30 Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen.
    Das gemeinsame Essen samstags in der Sozialstation ist bereits Tradition und wir freuen uns, wenn noch weitere Köche und Köchinnen zu uns stoßen. Es macht Spaß und wenn es auf viele Schultern verteilt wird, kommt jeder eh nur ein-, zweimal im Jahr dran.

    Bei Interesse bitte bei Conny Kilgus unter 08157-2299 oder cornelia.kilgus@stiftungfuerpoecking.org melden.

    Kochen & GenießenKochen & Genießen











  • KASPERL & CO ÖFFNEN BUNTE WELTEN IN PÖCKING

    Die Kasperlgruppe hat sich am Freitag, den 17.02.2017, im Haus der Begegnung getroffen um gemeinsam mit Silvia Hofer Puppenspielfiguren zu kreieren. Welche Figuren kommen im Theaterstück vor? Wie spielt man die Charakteren der einzelnen Rollen? Was gefällt mir an diesen Figuren? Was möchte ich selber gerne einmal spielen?

    Im zweiten Schritt durften die Kinder, aus einem riesigen Fundus, Bastelmaterialien auswählen, mit denen sie ihre Handpuppe gestalten möchten. Was passt zu einem Engel? Wie sieht eine Fledermaus aus? Was benötige ich für einen Räuber?
    Aus Kisten voll mit Wolle, Stoff. Knöpfen, Tüll, Federn und vielem mehr konnten die Kinder ihre Lieblingsmaterialien auswählen und in eine Schachtel sammeln. Wir dürfen gespannt sein, was die Kinder am Freitag, den 10.03.2017 daraus gestalten werden.

    Kasperl & Co FigurenfindungKasperl & Co Figurenfindung











  • KASPERL & CO ÖFFNEN BUNTE WELTEN IN PÖCKING

    Samstag 21.01.2017 von 10 bis 12 Uhr im Jugendtreff Q-Stall / Feldafingerstr. 6

    Interaktiver Marktplatz mit Künstlern und Künstlerinnen des Projektes

    Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen wurden von Annemie Fischer (Geschichtenerzählerin) mit dem Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" in die Märchenerzählkunst eingewiesen. Zwei Kasperltheaterstücke wurden von Thomas Fischer (Kasperlspieler) und Familie Schechinger/Linhart gespielt. Dabei wurden vom Medienteam erste Filmsequenzen gedreht und zahlreiche Fotos gemacht.

    Kasperl & Interaktiver MarktplatzKasperl & Interaktiver Marktplatz











  • Kasperl & Interaktiver MarktplatzKasperl & Interaktiver Marktplatz













  • KASPERL & CO ÖFFNEN BUNTE WELTEN IN PÖCKING

    Kasperl & CoKasperl & CoKasperl & Co












    Kasperlspieler, Thomas Fischer, kam mit seinem Kasperl in die Grundschule Pöcking und machte sich und den Kasperl bei den Kindern bekannt.
    Die Mediengruppe machte sich, beim ersten Treffen am 13.01.2017, zusammen mit Fotograf, Alexander Schechinger, und Projektleiterin, Heike Maria Linhart, auf die Suche nach dem richtigen Konzept, um das Kasperl Projekt medientechnisch zu begleiten.


  • LEBENDIGER ADVENTSKALENDER

    A
    m Donnerstag, 01.12.2016, sendete das Bayerische Fernsehen in der Abendschau einen Vorgeschmack auf den Lebendigen Adventskalender in Pöcking.

    Drei Gastgeber lassen uns dabei an ihren Beweggründen, am lebendigen Adventskalender mitzumachen, teilhaben und gewähren uns einen kleinen Einblick in ihre Vorbereitungen.

    Für alle, die es live verpasst haben, hier geht's zur Mediathek.

    Wer 2017 beim 8. Lebendigen Adventskalender gerne Gastgeber sein möchte, bitte bei Cornelia Kilgus melden unter cornelia.kilgus@stiftungfuerpoecking.org oder 08157-2299.

    LA 2016-12-07LA 2016-12-17LA 2016-12-17









  • LA 2016-12-01LA 2016-12-01












  • Lebendiger Adventskalender 2016Lebendiger Adventskalender 2016










  • LA 2016-12-03LA 2016-12-03









  • LA 2016-12-04LA 2016-12-04










  • LA 2016-12-04LA 2016-12-04










  • LA 2016-12-05LA 2016-12-05











  • LA 2016-12-06LA 2016-12-06










  • LA 2016-12-06LA 2016-12-06










  • La 2016-12-07LA 2016-12-07










  • LA 2016-12-07LA 2016-12-07










  • LA 2016-12-08LA 2016-12-08










  • LA 2016-12-08LA 2016-12-08










  • LA 2016-12-09LA 2016-12-09LA 2016-12-09










  • LA 2016-12-10LA 2016-12-10










  • LA 2016-12-10LA 2016-12-10










  • LA 2016-12-11LA 2016-12-11










  • LA 2016-12-12LA 2016-12-12











  • LA 2016-12-12LA 2016-12-12LA 2016-12-12











  • LA 2016-12-13LA 2016-12-13










  • LA 2016-12-14LA 2016-12-14










  • LA 2016-12-15LA 2016-12-15










  • LA 2016-12-15LA 2016-12-16LA 2016-12-16











  • LA 2016-12-16LA 2016-12-16











  • LA 2016-12-16LA 2016-12-17










  • LA 2016-12-17LA 2016-12-17











  • LA 2016-12-17LA 2016-12-17











  • LA 2016-12-18LA 2016-12-18










  • LA 2016-12-18LA 2016-12-18










  • LA 2016-12-19LA 2016-12-19










  • LA 2016-12-20LA 2016-12-20










  • LA 2016-12-20LA 2016-12-20










  • LA 2016-12-21LA 2016-12-21










  • LA 2016-12-21LA 2016-12-21










  • LA 2016-12-21LA 2016-12-21










  • LA 2016-12-22LA 2016-12-22










  • LA 2016-12-22LA 2016-12-22










  • LA 2016-12-22LA 2016-12-22










  • LA 2016-12-23LA 2016-12-23










  • LA 2016-12-23LA 2016-12-23










  • LA 2016-12-24LA 2016-12-24

















    Wir wünschen im neuen Jahr viel Glück, Erfolg und Gesundheit für alle Pöckinger Bürger und Freunde der Stiftung für Pöcking!

 

  • CHRISTKINDLMARKT

    Am Samstag, den 26.11.2016, war im katholischen Kirchhof St. Pius wieder der Pöckinger Christkindlmarkt.

    Bereits eine Woche vorher hatte das Christbaumteam den Baum aufgestellt und früh am Morgen des 26.11. wurden die 20 Buden aus Maising hertransportiert und aufgestellt. Das Christkindlmarktteam um Renate Linnemann hatte ein umfangreiches Programm organisiert. Vom Marionettentheater und Vorlesestunden im Schäferwage für Kinder, über Flötenkinder, Adventskonzert der Musikschule, Chöre, Kunstausstellung und Blaskappelenkonzert war für ein besonderes Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt gesort. Der Leierkastenmann brachte mit seiner Leier ein ganz beschauliches Flair auf den Kirchhof und die Buden erstrahlten im Lichterglanz und boten Gaumenfreuden und Kunsthandwerk in großer Auswahl an.
  • Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016










  • Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016











  • Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016











  • Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016










  • Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016










  • Christkindlmarkt 2016Christkindlmarkt 2016

















  • LICHTENSTERN
    WEIHNACHTSAUSSTELLUNG
    Lichtenstern Ausstellung

    Samstag, 26.11.2016 und Sonntag, 27.11.2016, katholisches Gemeindehaus im Rahmen des Christkindlmarktes Pöcking

    Erstmals stellte die Stiftung für Pöcking Sammlerstücke der Georg Lichtenstern-Stiftung aus.

    Es wurde passend zum Christkindlmarkt eine Weihnachtsausstellung zusammen gestellt, die in einem schwarzen Raum bestens zur Wirkung kam. Der schwarze Raum brachte sogar, auf mysteriöse Art und Weise, Groß und Klein dazu achtsam und leise die Ausstellung zu betrachten.

    Kunsthistorikerin Barbara Heidinger führte durch die Ausstellung. Sie stellte uns die Exponate in den historischen Zusammenhang und vermittelte uns beeindruckend die Arbeitsweise der Künstler aus vergangenen Zeiten.


  • Lichtenstern AusstellungLichtenstern Ausstellung










  • Lichtenstern AusstellungLichtenstern AusstellungLichtenstern Ausstellung










  • Lichtenstern AusstellungLichtenstern Ausstellung













  • FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR PERFORMANCE IM LOTUS THEATERLotus Theater Plakat

    Sonntag 23.10.2016

    Die Performance "A looking glass" wurde im Lotus Theater uraufgeführt und durch die Stiftung für Pöcking gesponsert. Mit 80 Zuschauern war die Veranstaltung ausverkauft.

    Die Akteure waren:
    Silke Heusinger und die Research Company Art and Awareness
    Pasquale Esposito
    Christine Steinhart
    Enno Hesse





  • Lotus TheaterLotus Theater
















  • Lotus TheaterLotus Theater
















 

  • BUNDESWEITER VORLESETAG

    Am Freitag, den 18.11.2016, war es zum siebten Mal soweit, dass die Lesepaten der Stiftung für Pöcking beim Bundesweiten Vorlesetag an der Gundschule Pöcking teilnahmen. Neun Lesepaten erzählten Geschichten vom Unzelfunzel, von Hanno und dem Drachen, von Kuno und der Haarwäsche des Seeungeheuers, von Ängsten und Lösungen, von Liebe und Leid.
  • Bundesweiter Vorlesetag 2016Bundesweiter Vorlesetag 2016










  • Bundesweiter Vorlesetag 2016Bundesweiter Vorlesetag










  • Bundesweiter Vorlesetag 2016Bundesweiter Vorlesetag 2016











  • Bundesweiter Vorlesetag 2016Bundesweiter Vorlesetag 2016










  • Bundesweiter Vorlesetag 2016BUndesweiter Vorlesetag 2016












  • STELENPROJEKT 2016

    von Juni bis November hatten 200 kunstvoll gestaltete Stelen unseren Ort bunter gemacht. Zum Christkindlmarkt 2016 wurden sie wieder abgebaut und an die Meistbietenden verkauft.

    Das Ortsbild ist nun wieder etwas "ärmer" geworden und wir wünschen uns für 2017 neue und spannende Ideen, wie wir den Ort bunter gestalten können.

    StelenStelenStelenStelenStelen

 

 

 


















  • StelenStelen










  • StelenStelenStelen














  • StelenStelenStelen













  • StelenStelen










  • StelenStelen



             









  Fotos von Florian Grünbeck



  • Aufführung des THEATER-WORKSHOP Pöcking

     "DIE VÖGEL"

    Am Samstag, den 06.08.2016, wurde bei freiem Eintritt das antike, von Carola Kemme überarbeitete, Stück "Die Vögel" aufgeführt. Der katholische Pfarrsaal St. Pius in Pöcking war gut besetzt, als um 12 Uhr die 14-köpfige Theatergruppe das Ergebnis ihres einwöchigen Workshops darbot.

    Der Theater-Workshop, den die Stiftung für Pöcking in Kooperation mit dem Eltern-Kind-Programm e.V.  nun bereits zum 5. Mal organisierte, wurde im Rahmen des Pöckinger Ferienprogramms veranstaltet. Die jungen Schauspieler, zwischen 6 und 11 Jahren, spielten mit Mut, Engagement und Begeisterung. Dabei wurden sie bestens von Carola Kemme, Schauspielerin und EKP-Gruppenleiterin, mit viel Einfühlungsvermögen und Können angeleitet. Schade eigentlich, dass es nur eine Aufführung gab

  • Theater-Workshop 2016Theater-Workshop_2016












  • Theater-Workshop_2016Theater-Workshop_2016











  • Theater-Workshop_2016Theater-Workshop_2016











  • Theater-Workshop_2016Theater-Workshop_2016











  • Theater-Workshop_2016Theater-Workshop_2016













  • STRASSENFEST 2016

    Die Stiftung für Pöcking war auf dem Straßenfest 2016 mit einem eigenen Stand vetreten.

    Neben sommerlichen Cocktails und leckerem Pöckinger Bauernhofeis gab es dort auch Informationen sowie einen Lageplan zu dem eigens zum Straßenfest ins Leben gerufenen Stelen-Projekt "Pöcking wird bunt".

    Ein weiteres Highlight am Stand war der Verkaufsstart der "2. Pöckinger Perle".
    Im 2. Band der Reihe sind unter anderen viele Verse von Josef Steidle festgehalten, die Bertl Glas begleitet vom Pöckinger Saitenspiel bei einer Veranstaltung im Gasthof Poelt vorgetragen hat. Umrahmt sind diese von vielen Fotos, die an diesem Abend aufgenommen wurden, sowie einer Tonaufnahme in Form einer CD.

    Auf dem Bild zu sehen sind: Renate Linnemann (Projektleitung der SfP für das Straßenfest), Conny Kilgus (Projektmanagement SfP), Gundula Schmid, Anna Schmits und Werner Anzill (Vorstandsmitglieder der SfP) sowie Johanna Anzill (Projektleitung der SfP für das Straßenfest)

    SfP Stand Straßenfest

 

 

 

 

 

 

 

 




  • KOCHEN & GENIESSEN

    Am Samstag, 14.05.2016, war es wieder soweit. In der Pöckinger Sozialstation gab es die weltbesten Kaspressknödl von Florian Grünbeck. Zusammen mit dem Kochteam bestehend aus, Shabaz, Ali, Abdulessalam und Conny Kilgus wurden 70 Kaspressknödl gebacken und in Gemüsebrühe und mit Salat  serviert.

    "Das war so lecker, da nehme ich gerne noch einen mit nach Hause." "Habt ihr noch was übrig? Dann nehme ich gerne noch einen Ködl mit."

    KaspressknoedlKaspressknoedl













  • SULTAN UND KOTZBROCKEN

    Am Samstag, den 07.05.2016, machten Lesepaten und ihre SultanLesepatenkinder einen Ausflug nach Gauting ins Bosco.

    Dort brachte Stefan Wilkening die szenische Lesung "Sultan und Kotzbrocken" von Claudia Schreiber auf die Bühne.
    Er wurde von Maria Reiter mit ihrem Akkordeon begleitet und von Max Bauer, einem klassischen Geräuschemachen, unterstützt.

    Die Komik von Stefan Wilkening wurde von sentimentalen und auch ernsten Momenten durchwirkt. Begeistert waren die großen und kleinen Zuschauer von seiner Pantomimik, Gestik und dem Wechselspiel seiner Figuren.

    Für die Kinder und Lesepaten war dieser kuklturelle Ausflug ein schönes und interessantes Miteinander. Die Ausführungen von Max Bauer, der uns anschließend noch zeigte, wie er das eine oder andere Geräusch zauberte, war sehr beeindruckend. Wer weiß schon, dass sich Speisestärke in einem Stoffsäckchen wie Fußstapfen im Schnee anhört!

    SultanSultan














  • KOCHEN & GENIESSEN

    Am Samstag den 07.05.2016, gab es in der Sozialstation als besonderen Event der Stiftung für Pöcking
    Spanferkel von Oliver Lutz mit Knödel und Salat gekocht vom Team der Stiftung für Pöcking.

    48 Personen hatten sich zu diesem Festessen angemeldet und alle waren begeistert, so dass keine Reste übrig blieben, sogar der Ferkelkopf hat seine Abnehmerin gefunden.

    SpanferkelSpanferkelSpanferkel
  • Spanferkel

    SpanferkelSpanferkelSpanferkel

 

 

 









































  • v.l.n.r.: Werner Anzill, Gudula Schmid, Shabaz, Markus Roepke, Olaf Hofmann, Conny Kilgus, Oliver Lutz
    oben rechts im Salat: Anna Schmits
    Künstlerin an der Tafel und zuständig für die Serviettenkunst: Josephine Roepke


  • KOCHEN & GENIESSEN

    Felix Schimke kochte in der Sozialstation ayurvedisch. Ayurveda kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Wissen des Lebens". Die Gerichte, die Felix Schimke kocht, hat er zum Großteil von Freunden erlernt. Mittlerweile kreiert er auch, mit seinem Wissen über die ayurvedische Ernährung, eigene Menues.

    Am Samstag, den 30.04.2016, gab es als
    Vorspeise: Burmesische Kokoscurrysuppe und als
    Hauptspeise: Kichererbsenschnitten an Thaibasilikum-Cremesouce mit Rosinenreis und als
    Nachspeise: Vitamincreme mit Orangensahne

    Felix SchimkeKochen & GenießenKochen & Genießen

 

 

 

 

 

 

 

  • ADVENT 2015

    FOTOGALERIE ZUM 6. LEBENDIGEN ADVENTSKALENDER

    Die Gastgeber zum Adventskalender finden Sie hier

LA 01-12-2015

LA 13-12-2015LA 02-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 01-12-2015

LA 02-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 02-12-2015

LA 02-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 03-12-2015

LA 03-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 03-12-2015LA 03-12-2015

LA 03-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 04-12-2015LA 04-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 04-12-2015LA 04-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 06-12-2015LA 06-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 06-12-2015LA 06-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 07-12-2015

LA 07-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 07-12-2015LA 07-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 08-12-2015LA 08-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 09-12-2015LA 09-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 09-12-2015LA 10-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 10-12-2015LA 10-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 10-12-2015LA 10-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 11-12-2015LA 11-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 11-12-2015LA 12-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 12-12-2015LA 12-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 13-12-2015

LA 13-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 13-12-2015LA 13-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 13-12-2015

LA 14-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 14-12-2015

LA 15-12-2015

 

 

 

 

 

 

LA 15-12-2015

LA 15-12-2015

LA 15-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 15-12-2015

LA 16-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 16-12-2015LA 16-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 16-12-2015LA 16-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 17-12-2015LA 17-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 17-12-2015

LA 17-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 17-12-2015

LA 18-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 18-12-2015LA 18-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 18-12-2015LA 19-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 19-12-2015LA 19-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 19-12-2015LA 19-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 19-12-2015LA 19-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 20-12-2015LA 20-12-2015LA 20-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 20-12-2015LA 20-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 21-12-2015LA 21-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 21-12-2015LA 21-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 21-12-2015

LA 21-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 22-12-2015LA 22-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 22-12-2015LA 22-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 23-12-2015LA 23-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

LA 23-12-2015

LA 23-12-2015

 

 

 

 

 

 

 

  • GEMEINSAMES KOCHEN & GENIESSEN

    Mit dem bewährten Küchenteam kochten
    am Samstag, den 05.12.2015, Thomas Schwegler und Rudi Balzer: Rinderrouladen mit Spätzle und Salat

    und
    am Samstag, den 12.12.2015 Regina Rudolf: Penne mit Putenstreifen und Champignons
  • PÖCKINGER CHRISTKINDLMARKT

    Samstag, 28.11.2015Christkindlmarkt 2015 Plakat klein

    Zum ersten Mal fand der Pöckinger Christkindlmarkt am 1. Adventssamstag statt. Und zum ersten Mal wurde er von einem Team der Stiftung für Pöcking organisiert. Die Projektleitung hat Renate Linnemann übernommen.

    Von 14 bis 21 Uhr war der Markt geöffnet. 20 Christkindlmarktstandler boten ihre Waren an und ein schönes Rahmenprogramm bot Unterhaltung für Jung und Alt. Da wurden von den Lesepaten der Stiftung für Pöcking im Schäferwagen Geschichten vorgelesen. An der Feuerschale konnte man Stockbrot backen. Der Jugendchor St. Pius, der Pöckinger Gospelchor "Red-Owl-Singers, die Pöckinger Flötenkinder, die Musikschule Feldafing und die Pöckinger Blaskapelle gaben ein Konzert und Andreas Haas präsentierte Klassik für Kinder mit seinem Programm "Nussknacker, Wölfe und geheimnisvolle Bilder". Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt und so konnte man den Auftakt zum Advent genießen.

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Pöckinger Christkindlmarktes beigetragen haben.


  • BUNDESWEITER VORLESETAG

    Freitag, 20.11.2015, Grundschule Pöcking

    In allen 10 Klassen der Grundschule Pöcking wurde heute im Rahmen des 12. Bundesweiten Vorlesetages von Lesepaten der Stiftung für Pöcking vorgelesen. Da handelte es sich um die kleine Sara, die sich über ihre Gefühle klar werden wollte, das Unzelfunzel, das lustige Worte mit "U" erfand und die Kinder das Ganze dann wieder richtig stellten, bis hin zu Robin Hood, der für die Armen kämpfte. Die Kinder horchten gebannt, manche auch leicht abgelenkt, zu und manch ein Lesepate bekam nach der Vorlesestunde sogar ein von den Schülern selbstgemaltes Portrait. Hochinteressant, wenn man bedenkt, dass man sich selbst noch nie beim Vorlesen zusehen konnte.

    Von Frau Marggraf, der Schulleiterin, bekamen die Vorleser als Dankeschön eine Urkunde und eine kleine Schokolade mit einem von Frau Lorenz (Schulsekretärin) selbstgebastelten Lesezeichen. Hierfür herzlichen Dank. Ein herzlliches Dankeschön auch an Frau Schmiesing (Konrektorin), die für die Koordination zuständig war, an Eva Grünbeck, die das Lesepaten-Projekt leitet und natürlich an all die lieben Lesepaten, die zum Teil unermüdlich Woche für Woche im Einsatz sind.
  • Wenn Sie auch Lust am Lesen haben und Kindern Lesefreude vermitteln möchten, damit deren Lesekompetenz steigt und damit verbunden der schulische Erfolg, dann melden Sie sich bitte bei
    Eva Grünbeck unter 08157-1549 oder unter eva.gruenbeck@stiftungfuerpoecking.org

    Wir würden uns sehr freuen Sie in unserer Lesepatenmitte begrüßen zu dürfen.

Bundesweiter Vorlesetag 2015Bundesweiter Vorlesetag 2015Bundesweiter Vorlesetag 2015

Bundesweiter Vorlesetag 2015Bundesweiter Vorlesetag 2015Bundesweiter Vorlesetag 2015

Bundesweiter Vorlesetag 2015Bundesweiter Vorlesetag 2015Bundesweiter Vorlesetag 2015

  • Die Lesepaten v.l.n.r.: Erika Billbauer, Karin Grimm, Eva Grünbeck, Sabine Borsdorf, Renate Linnemann, Marianne Laubenthal, Ute Nicolaisen-März, Dr. Lutz Baur, Sabine Marggraf, nicht auf dem Foto: Eva-Maria Gerststetter

  • STOLLENBACKEN - LEICHT GEMACHT

    D
    onnerstag, den 19.11.2015, 15 Uhr, in der Sozialstation, Ahornweg 7

    Zusammen mit der Pöckinger Konditormeisterin Carola Kieckhäfer (La Villa) und der Konditorin Diana Born haben wir Stollen gebacken. Sie zeigten uns wie man Stollen leicht und sicher herstellt. Am Ende des geschäftigen Nachmittages entstanden Nuss-, Mohn- und Mandelstollen und jeder konnte mindestens einen warm duftenden Stollen mit nach Hause nehmen. Der ein oder andere Stollen wurde aber auch in einer Backform zum Daheim-Backen mitgenommen, da die Zeit beim Abwiegen, Kochen, Rühren, Kneten und Formen nur so dahinrann und die Ofenkapazitäten für den Nachmittag nicht ausreichten.
    Ein herzliches Dankeschön an die Konditorinnen für die ganze Vorarbeit und ihre fachkundigen Tipps, an die Teilnehmer für Ihr reges Mitmachen und ihre Geduld und an die Sozialstation für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten.

  • Stollenbacken 2015Stollenbacken 2015
  • Stollenbacken 2015Stollenbacken 2015


























  • SCHIFFFAHRT MIT INTERKULTURELLER ELTERN-KIND-GRUPPE

    Dienstag, 25.08.2015

    Die Interkulturelle Eltern-Kind-Gruppe machte gemeinsam mit ihren Gruppenleiterinnen eine Schifffahrt auf dem Starnberger See. Es waren 21 Erwachsene und 15 Kinder mit dabei. Bei sommerlichen Temperaturen und leichter Brise wurde die beschauliche Zeit auf dem Schiff für zahlreiche Gespräche genutzt. Man kam sich Wort für Wort näher. Die Kinder, die zum Teil schon gut deutsch sprechen, fungierten als Dolmetscher für die Erwachsenen. Die Kinder untereinander benötigten, wie man es überall auf der Welt feststellen kann, wenig Worte, um sich im Spiel zu finden und ihren Spaß miteinander zu haben. Nach 2,5 Stunden kamen wir bei herrrlicher Abendsonne wieder an unserem Ausgangsdampfersteg in Possenhofen an. Der Starnberger See und seine Ufer hatten sich von ihrer besten Seite präsentiert.

  • Schifffahrt 2015Schifffahrt 2015Schifffahrt 2015









  • Schifffahrt 2015Schifffahrt 2015Schifffahrt 2015











  • KULTURWOCHE UND NACHT DER LANGEN TAFEL

    Im Rahmen der Pöckinger Kulturwoche 2015 veranstaltete die Stiftung für Pöcking, am Sonntag, den 26.07.2015, ab 18 Uhr auf der Pöckinger Hauptstraße, die

    NACHT DER LANGEN TAFEL

    Straße gesperrt, Umleitung eingerichtet und los gings. 200 Biergarnituren wurden entlang der Hauptstraße von Heiner und Lars Stecker verteilt und von fleißigen Helfern, in einer langen Reihe, aufgestellt. Von Pöckinger Bürgern festlich eingedeckt mit weißen Tischdecken, Kerzenleuchtern und Blumenschmuck. Es gab leckere hausgemachte Speisen und zahlreiche Getränkevariationen. Ein gigantischer Treffpunkt bei angenehmen Sommertemperaturen, der zum verweilen und flanieren einludt. Gegen 21 Uhr kamen leider die ersten Regentropfen, denen noch viele beharrlich standhielten, aber so gegen 22 Uhr wurde dann doch überall zusammengepackt. Überall ist übertrieben, es ging mal wieder, wie im letzten Jahr, unter den Dächern Pöckings weiter. Vielleicht sollten wir die Hauptstraße doch noch überdachen lassen.
    Unser herzlicher Dank gilt allen Helfern, die bei Auf- und Abbau tätig waren, und die sich für die Organisation der Nacht der Langen Tafel engagierten. Bei Subsonic für Beleuchtung und Beschallung und bei den anliegenden Gastronomen für die kulinarische Begleitung. Es war ein gebührender Abschluss der Kulturwoche 2015, bei dem das ganze Dorf auf den Beinen war und gemeinsam gefeiert hat.



NdLT 2015NdLT 2015

NdLT 2015

NdLT 2015






 








NdLT 2015NdLT 2015

NdLT 2015NdLT 2015

NdLT 2015NdLT 2015

NdLT 2015NdLT 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

  • DA DINGS DA
    und andere Gedichte vorgetragen von Albert Glas und musikalisch umrahmt vom Pöckinger Saitenspiel

    Dienstag, 21.07.2015, 19:30 Uhr

    Wer mit "nur hören" zufrieden war, saß im beschallten Biergarten und genoss den Gedichtevortrag und die Musik des Pöckinger Saitenspiels bei angenehm lauer Sommerabendluft. Die Gaststuben vom Gasthaus Zur Post waren brechend voll und die eh schon sommerlichen Temperaturen stiegen. Dennoch wollte sich keiner die Gelegenheit nehmen lassen Bertl Glas zu hören und zu erleben. Rund 150 Zuhörer lauschten bei Wirtshausatmosphäre schwungvoll vorgetragenen Gedichten, überwiegend vom Münchner Turmschreiben Josef Steidle, der bayerische Dialektgedichte schreibt. Lustig, listig, derb, gesellschaftskritisch und zum Nachdenken anregend, so sind die Gedichte, die zum großen Repertoire von Bertl Glas gehören und die er allesamt frei vorträgt.
    Die Stimmung war großartig, Zugabe wurde gefordert und schon wurden Stimmen laut, die auf eine Wiederholung drängten.
    Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, an Thomas und Nadine Poelt, dass wir die Veranstaltung im Gasthaus Zur Post machen konnten, an Christian Burkhard für die Technik, Barbara Baumer und Sonja Thomaier fürs Fotografieren, an das Pöckinger Saitenspiel und an Bertl Glas. Unser Dank gilt auch allen Besuchern für ihr Kommen und ihre Spenden.

    Die  Veranstaltung wurde von Christian Brukhard live mitgeschnitten und die Stiftung für Pöcking wird daraus die 2. Pöckinger Perle entstehen lassen. Wir dürfen gespannt sein, wie uns das Hörbuch, das im Herbst erscheinen soll, die Atmosphäre des heutigen Abends in unser Wohnzimmer bringt.

 

Glas_Da_DingsGlas_Da_Dings

Glas_Da_DingsDa Dings


























  • GEMEINSAMES KOCHEN & GENIESSEN

    Am Samstag, den 18.07.2015, kochte Thea Luppart-Würf gefüllte Paprika mediterrane Art.

    PaprikaPaprika













    Die Stiftung für Pöcking unterstützt diese Aktion des Sozialdienstes "Jeder für Jeden" im Ahornweg 7.

    Jeden Samstag wird ab 10 Uhr gemeinsam gekocht und anschließend um 12 Uhr kann jeder dazukommen, der, in netter, unterhaltsamer Runde, zu Mittag essen möchte.

    Herzlich eingeladen zu dieser Aktion sind alle, die gerne kochen, mitkochen oder auch nur beim Kochen zuschauen möchten und alle, die gerne gemeinsam zu Mittag essen.


  • ÖKOTROPHY FINANZIELL UNTERSTÜTZT

    Die Stiftung für Pöcking hat auch in diesem Jahr die Ökotrophy an der Pöckinger Grundschule finanziell unterstützt.
    Herr Jasper, der Elternbeiratsvorsitzende, hat die Siegerehrung zur 5. Ökotrophy geleitet. Gewonnen hat die Klasse 1a, die den Wanderpokal bekommen hat. Für die Plätze 2 und 3 gab es eine Silber- bzw eine Goldmedaille. Zudem haben alle Klassen eine große Box Haribo-Frösche bekommen, in Anlehnung an einen der Stempel mit Froschmotiv, den die Kinder für jeden Fußmarsch auf ein Ökotrophyblatt bekommen haben.
    Laut Herrn Jasper hat sich die Aktion positiv auf den Autoverkehr rund um die Schule ausgewirkt, es waren kaum Autos unterwegs, weil alle zu Fuß oder mit dem Bus gekommen sind. Den Kindern hat die Ökotrophy Riesenspaß gemacht und sie versuchen auch ohne Stempelbelohnung weiterhin möglichst oft zu Fuß zu gehen.

Ökotrophy 2014Oekotrophy 2015














  • GEMEINSAMES KOCHEN & GENIESSEN

    Am Samstag, den 25. April 2015, kochte Regina Rudolf  "Pasta mit grünem Spargel".

    Die Stiftung für Pöcking unterstützt diese Aktion des Sozialdienstes "Jeder für Jeden" im Ahornweg 7.

    Jeden Samstag wird ab 10 Uhr gemeinsam gekocht und anschließend um 12 Uhr kann jeder dazukommen, der in netter, unterhaltsamer Runde zu Mittag essen möchte.

  • HELFERTREFFEN - DANKESCHÖNABEND

    Rund 60 Helfer der Stiftung für Pöcking trafen sich am Dienstag, den 21.04.2015, im Trauungsraum im Alten Pfarrhaus. Es waren allesamt Freunde der Stiftung, die sich im letzten Jahr auf den vielfältigsten Gebieten ehrenamtlich für die Stiftung engagierten. Da waren Lese- und Lernpaten, Projektleiter, Köche, Gastgeber des Lebendigen Adventskalenders, Berater, Spender, Unterstützer und Helfer bei diversen Veranstaltungen. Der Raum war dicht bevölkert und bei Getränken, Gulasch- und Kartoffelsuppe gab es einen regen Gedankenaustausch und auch das ein oder andere Kennenlernen.Werner Anzill, Vorstandsvorsitzender, und Conny Kilgus, Projektleiterin, gaben einen kurzen Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten der Stiftung und konnten mit Freude feststellen, dass sowohl die Projekte als auch die Zahl der Stiftungshelfer seit dem letzten Treffen im Mai 2014 enorm gewachsen ist.
  • Helfertreffen 2015Helfertreffen 2015














  • THEATER-WOKRSHOP  -  ALLES (NUR) THEATER

    In der Osterferienwoche nach Ostern vom 7. bis 11.04.2015, war für 13 Kinder im Alter zwischen 7 und 13 Jahren nicht  "Alles (nur) Theater".
    Sie probten, erprobten und spielten beim Theater-Workshop, den die Stiftung für Pöcking bereits zum 5. Mal in Kooperation mit dem Eltern-Kind-Programm e.V. veranstaltete.
    Im katholischen Pfarrsaal herrschte reges Treiben, höchste Konzertration und Ausgelassenheit. Carola Kemme, Schauspielerin und EKP-Seminarleiterin, half den Kindern aus sich herauszukommen, in andere Rollen zu schlüpfen und sich weiter zu entwickeln.
    Es war eine große Wonne zuzusehen, wie sich die Kinder in den Proben verwandelten , wie sie ihre Fähigkeiten ausschöpften und sich auf die kompetenten Hilfestellungen von Carola Kemme einlassen konnten.
    Die Aufführung des Stückes "Auf großer Fahrt", das Carola Kemme speziell für diesen Workshop geschrieben hat, fandt
    bei den Zuschauern große Anerkennung und brachte Jubelrufe hervor.

    Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015

Theater-Workshop Ostern 2015Theater-Workshop Ostern 2015

















































  • GEMEINSAMES KOCHEN & GENIESSEN

    Balzer, SchweglerAm Samstag, den 28.03.2015, kochten beim Sozialdienst "Jeder für Jeden" Thomas Schwegler und Rudi Balzer. Es gab Linsen mit Spätzle und Wammerl.
    Die Stiftung für Pöcking unterstützt diese Aktion des Sozialdienstes "Jeder für Jeden" im Ahornweg 7.

    Jeden Samstag wird ab 10 Uhr gemeinsam gekocht und anschließend um 12 Uhr kann jeder dazukommen, der in netter, unterhaltsamer Runde zu Mittag essen möchte.

 


  • ICH UND DIE WELT - AUF W(O)RTSUCHE IN SPRACHE UND KLANG

    Musikalisch-literarischer Workshop

    Von Freitag, 13.03., bis Sonntag 15.03.2015, trafen sich 10 junge Musikerinnen und Musiker zu einem Workshop, um gemeinsam ein Stück zu erarbeiten, bei dem es um Habseligkeiten, um bestimmte Wohlfühlorte und Musikstücke ging. Die fachkundige und künstlerische Unterstützung bekamen die jungen Künstler von Ruth Geiersberger (Schauspielerin und Münchner Performance Künstlerin) und Esther Schöpf (Geigerin und Violinpädagogin). Gemeinsam schufen sie in den intensiven Stunden des Workshops einen Raum, in dem Worte und Töne aus der Disorganisation in den Einklang fanden, oder auch nicht.
    Über 30 Zuschauer kamen am Sonntag, in die Bücherei im Alten Pfarrhaus, ließen sich überraschen und kamen in den Genuss, das erarbeitete Stück zu sehen und zu hören.
    Die Leichtigkeit, mit der es vorgetragen wurde, ließ nicht erahnen, wie viel Arbeit dahinter steckte. Wie viel Schulung es bedurfte und wie viel Mühe sich die Leiterinnen machten, um die Kinder in ihrer Darstellung und ihrem Können weiter zu bringen, und wie intensiv die Kinder an sich und im Team gearbeitet haben, kann tatsächlich nur in den Proben selbst wahrgenommen werden.
    Allen gilt unser Lob und unser Dank für die unterhaltsame Zeit bei der Abschlussveranstaltung. Danke auch an die Sozialstation Pöcking und das Büchereiteam, dass wir die Räumlichkeiten nutzen durften.
    Die Stiftung für Pöcking freut sich, dass sie bereits zum zweiten Mal einen Workshop mit Ruth Geiersberger und Esther Schöpf finanziell unterstützen konnte.

 

 

Musikalisch-literarischer Workshop 2015Musikalisch-literarischer Workshop 2015

Musikalisch-literarischer Workshop 2015Musikalisch-literarischer Workshop 2015

Musikalisch-literarischer Workshop 2015Musikalisch-literarischer Workshop 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • GEMEINSAMES KOCHEN & GENIESSEN

    Grünkohl mit Pinkel stand am Samstag, den 07.03.2015, auf dem Speiseplan und wurde von Familie Linnemann gekocht und serviert. Nach einer kleinen Einführung in die Tradition des Norddeutschen Essens, und dass der Grünkohl der Urkohl allen Kohls ist, forderte Jan Linnemann die rund 40 Anwesenden auf, einen 10-Zeiler über das Essen zu dichten.
    Dann wurde erst einmal, wie es der Brauch so will, mit einem Doppelkorn auf das "fette" Mittagessen angestoßen.Nach dem Essen wurden die entstandenen Gedichte vorgetragen und die Grünkohlkönigin und der Grünkohlkönig 2015 mit einer Grünkohlkrone gekürt. Zu dieser Ehre kamen sie, da sie wohl von allen am meisten Grünkohl verspeist hatten.

 

Gruenkohl mit PinkelGruenkohl mit Pinkel

Gruenkohl mit PinkelGruenkohl mit Pinkel

Gruenkohl mit PinkelGruenkohl mit Pinkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • GEMEINSAMES  KOCHEN & GENIESSENKochen & Genießen

    Gemüseeintopf mit Hackbällchen gab es am Samstag, den 21.02.2015, unter der Kochanleitung von Kerstin Guth-Stecker und Conny Kilgus. Die guten Küchenfeen, Frau Lange, Frau Stumpenhausen und Frau Wörz, halfen tatkräftg mit.

    Zum Nachtisch gab es noch eine Quarkspeise mit Himbeeren, die vor allem von den Herren sehr geschätzt wurde. Insgesamt waren wir 26 Personen zum gemeinsamen Mittagessen um 12 Uhr in der Sozialstation Pöcking.

  • GEMEINSAMES  KOCHEN & GENIESSEN

    Am Samstag, den 24.01.2015, haben 4 Frauen aus dem Betreuten Wohnen, zusammen mit Frau Burkhardt und zwei Vertreterinnen der Stiftung für Pöcking (Gundula Schmid und Conny Kilgus) , Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat gekocht. Um 12 Uhr, zum gemeinsamen Mittagessen, kamen 16 weitere Gäste, um in geselliger Runde das Mahl zu genießen.
  • Die Stiftung für Pöcking unterstützt diese Aktion des Sozialdienstes Pöcking "Jeder für Jeden", bei der jeden Samstag gemeinsames Kochen und Genießen angesagt ist.
  • Kochen 2015-01-24Kochen 2015-01-24
  • Kochen 2015-01-24Kochen 2015-01-24
























  • MUNDARTLESUNG   'S REIMT SI   MIT LEONHARD POELT

    Am Donnerstag, den 15.01.2015, las Leonhard Poelt aus der ersten Pöckinger Perle der Stiftung für Pöcking. Seine Gedichte in Pöckinger Mundart über den Starnberger See, das Farbenspiel, die Bücherei und Märchen in Anlehnung an die Gebrüder Grimm, fanden unter den über 60 Zuhörern großen Zuspruch. Lebendig vorgetragen, erschloss sich da dem ein oder anderen erst so recht das geschriebene Wort und viele Zuhörer waren froh, die Verse aus dem Munde des Autors hören zu können.
  • Das Buch 'S REIMT SI  ist für 10 € auf der Gemeinde, in der Bücherei im Alten Pfarrhaus, in der Gaststätte Zur Post, im Museum Starnberger See und bei der Stiftung für Pöcking erhältlich.

  • Lesung 'S REIMT SILesung 'S REIMT SI Leonhard Poelt













  • ADVENT 2014

    FOTOGALERIE ZUM 5. LEBENDIGEN ADVENTSKALENDER

    Den Kalender mit den Gastgebern dazu finden Sie hier

LA 01.12.2014 bLA 01.12.2014 f

LA 01.12.LA 01.12.2014 a

LA 02.12.2014LA 03.12.2014

LA 03.12.2014LA 03.12.2014

LA 04.12.2014 fLA 04.12.2014

LA 05.12.2014LA 05.12.2014 f

LA 05.12.2014LA 05.12.2014

LA06.12.2014LA06.12.2014

LA06.12.2014LA06.12.2014f

LA 06.12.2014LA 06.12.2014

LA 07.12.2014LA 07.12.2014G

LA 07.12.2014fLA 07.12.2014

LA 08.12.2014LA 08.12.2014f

LA 09.12.2014LA 09.12.2014f

LA 09.12.2014LA 10.12.2014

LA 10.12.2014LA 10.12.2014

LA 10.12.2014LA 10.12.2014

LA 11.12.2014LA 11.12.2014

LA 11.12.2014LA 11.12.2014

LA 11.12.2014LA 11.12.2014

LA 12.12.2014LA 12.12.2014

LA 12.12.2014LA 12.12.2014

LA 12.12.2014LA 13.12.2014

LA 13.12.2014LA 13.12.2014

LA 13.12.2014

LA 14.12.2014

LA 04.12.2014LA 14.12.2014

LA 14.12.2014LA 14.12.2014

LA 15.12.2014LA 15.12.2014

LA 15.12.2014LA 16.12.2014

LA 16.12.2014LA 17.12.2014

LA 17.12.2014LA 17.12.2014

LA 17.12.2014

LA 18.12.2014

 

LA 18.12.2014LA 19.12.2014

LA 19.12.2014LA 19.12.2014

LA 20.12.2014LA 20.12.2014

LA 20.12.2014LA 20.12.2014

LA 21.12.2014LA 21.12.2014

LA 21.12.2014LA 21.12.2014

LA 22.12.2014LA 22.12.2014

LA 22.12.2014LA 23.12.2014

LA 23.12.2014LA 24.12.2014

LA 24.12.2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • BUNDESWEITER VORLESETAG

     Am 21.11.2014 war der 15. Bundesweite Vorlesetag und unsere Lesepaten waren an der Grundschule Pöcking aktiv und haben in den Klassen Geschichten vorgelesen.

    Ein herzliches Dankeschön an alle Lesepaten für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

    Wenn Sie auch gerne Lesepate werden möchten, melden Sie sich bitte bei Eva Grünbeck unter 08157-1549 oder eva.gruenbeck@stiftungfuerpoecking.org.

    Die Kinder und wir freuen uns darauf, Sie im Lesepaten-Team begrüßen zu dürfen!
    Bundesweiter Vorlesetag StiehlerBundesweiter Vorlesetag Nicolaisen-MaerzBundesweiter Vorlesetag LinnemannBundesweiter Vorlesetag Guth SteckerBundesweiter Vorlesetag GrünbeckBUndesweiter Vorlesetag HieronymusBundesweiter Vorlesetag ErhardBundesweiter Vorlesetag Borsdorf
    Bundesweiter Vorlesetag Micheler

    Bundesweiter Vorlesetag Ritschel






























































  • NACHT DER LANGEN TAFEL
    Die Tafel war kurz - die Nacht dennoch lang.Nacht der Langen Tafel Logo

    Um 15:30 Uhr musste die Entscheidung fallen. Zu diesem Zeitpunkt kam Licht aus Süden, eine große Portion Optimismus lies uns das OK geben für die 4. Nacht der Langen Tafel in Pöcking.

    Das Stiftungsteam, mit vielen fleißigen Helferinnen und Helfern, bestückte die Hauptstraße mit Biergarnituren und so stellte Pöcking die Lange Tafel auf. Die Tische wurden weiß eingedeckt und dann kam der Regen. Ein kurzes Gewitter hätte uns allen nichts anhaben können, aber leider fiel der Regen eher wie Landregen und das 1 1/2 Stunden lang.
    Viele gingen mit der gesamten Brotzeit und Freunden in Privaträume und wer ein Dach entlang der Straße fand, stellte die Tische und Bänke unter und startete die Nacht der Langen Tafel eben mal neben der Straße. So feierten ca. 100 Gäste weiter. Ab 20 Uhr war es dann trocken und so mancher wagte sich nochmals aus den Häusern und flanierte beim Klang von Walzer, Pop und chilligen Liedern die Hauptstraße entlang. Oder setzte sich mit einem Gläschen Bier oder Wein auf handtuchtrockene Bänke und genoss den Sternenhimmel bis spät in der Nacht.

Nacht der Langen TafelNacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014Nacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014Nacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014Nacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014Nacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014Nacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014

Nacht der Langen Tafel 2014

Ein Herzliches Dankeschön

an unseren Kulturreferenten Albert Luppart, die Gemeinde Pöcking und die Mitarbeiter des Bauhofs.
An Heiner Stecker, der uns die Biergranituren mit Maschinenkraft entlang der Staße verteilt und spät in der Nacht wieder zurückgefahren hat.
An das Team von subsonic für Beschallung und Beleuchtung trotz Regen.
An Mike Heinen für die Organisation der Biergarnituren.
An alle Anwohner, die Strom zur Verfügung gestellt, ihre Häuser beleuchtet und geschmückt haben.
Vor allem aber an das grandiose, anpackende und für gute Stimmung sorgende gesamte Stiftungs-Team.
Und nicht zuletzt an alle, die durchgehalten und die "Nacht der Kurzen Tafel" mit uns gefeiert haben.

 

 

 

  • ÖKOTROPHY AN DER GRUNDSCHULE PÖCKING

    Auch in diesem Jahr fand an der Grundschule in Pöcking wieder die Ökotrophy statt. Über einen Zeitraum von 4 Wochen haben alle Schüler, die zu Fuß zur Schule gingen, einen Stempel erhalten, insgesamt konnten dadurch 18 Stempel pro Schüler/in erlangt werden. Erfreulicherweise hat beinahe jede der 10 Klassen der Grundschule im Schnitt 17 Stempel pro Schüler/in erhalten.

    Die Siegerehrung wurde vom Vorsitzenden des Elternbeirates, Herrn Andreas Jasper, in Anwesenheit unseres Bürgermeisters Rainer Schnitzler, durchgeführt. Dabei erhielt jede Klasse eine große Packung Haribo-Gummifrösche, sowie die Plätze 1 bis 3 noch jeweils eine entsprechende Medaille. Die Siegerklasse - in diesem Jahr die Klasse 1b - bekam zusätzlich noch den Wanderpokal überreicht.

    Wir freuen uns darüber, die Ökotrophy, die vom Elternbeirat der Grundschule Pöcking organisiert wird, nun schon seit einigen Jahren finanziell unterstützen zu können. Den Schülerinnen und Schülern wird so anschaulich und bewusst gemacht, wie leicht es doch eigentlich ist, innerhalb unseres Ortes auf das Auto zu verzichten und das Verkehrsaufkommen zu verringern, um somit die Umwelt zu schützen und auch die Sicherheit am Straßenverkehr zu verbessern.

    Ökotrophy 2014Ökotrophy 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

  • GEWERBESCHAU 2014

    Am 24.05.2014 war am Sportpark Parkplatz wieder einmal die Gewerbeschau des Gewerbeverbandes Pöcking. Neu war die Auslegung, dass es auch ein Tag der Vereine war. Handwerker und sonstige Gewertbetreibende, sowie Vereine konnten sich in, zum Teil vom Gewerbeverband bereitgestellten, Pavillons präsentieren.

    Die Stiftung für Pöcking nahm die Möglich wahr, sich miot den Bürgerinnen und Bürgern im persönlichen Gespräch auszutauschen und ihre verschiedenen Projekte vorzustellen, die in den letzten Jahren zum Teil schon zur Tradition geworden sind. So zum Beispiel der Lebendige Adventskalender, die Theater-Workshops und die Lesepatenaktion an der Grundschule.

    Gewerbeschau 2014 PavillonGewerbeschau 2014 Plakate

















  • THEATER-WORKSHOP 2014

    Pünktlich zum 450 Geburtstag von William Shakespeare studierte die Theater-Gruppe des Osterferien Workshops das Stück "Ich bin Puck" ein, eine Kinderkurzversion von "Ein Sommernachtstraum". Am Samstag, den 26. April, war die Aufführung im katholischen Pfarrsaal St. Pius und zahlreiche Eltern, Großeltern, Geschwister, Verwandte und Bekannte bildeten das aufmerksame Publikum.

    Die Stiftung für Pöcking organisierte bereits zum 4. Mal in Kooperation mit dem Eltern-Kind-Programm e.V. einen Theater-Workshop für Kinder. Die Nachfrage ist anhaltend hoch, so dass wir darauf hoffen können, dass weitere Theater-Workshops unter der Leitung von Schauspielerin Carola Kemme stattfinden werden.

    Puck 2Puck 1Puck 3Puck 4
  • Puck 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • ADVENT 2013
    4. Lebendiger Adventskalender in Pöcking und seinen Ortsteilen
    Den passenden Adventskalender dazu finden Sie hier


LA 01.12.13 fLA 01.12.13 LA 01.12.13 b

LA 02.12.13 aLA 02.12.13 fLA 03.12.13 a

LA 03.12.13 fLA 04.12.13 fLA 04.12.13 b

LA 05.12.13 a

LA 05.12.13 f

LA 04.12.13 Enoch zu Guttenberg

LA 06.12.13 fLA 06.12.13 aLA 06.12.13 b

LA 07.12.13 aLA 07.12.13 gLA 07.12.13 f

LA 07.12.13 wLA 07.12.13 feuerLA 08.12.13 a

 

 

LA 08.12.13 f

LA 09.12.13 bLA 09.12.13 f

LA 09.12.13 aLA 09.12.13 cLA 09.12.13 d

LA 10.12.13 aLA 10.12.13 bLA 10.12.13 f

LA 10.12.13 cLA 11.12.13 bLA 11.12.13 f

LA 11.12.13 cLA 11.12.13 dLA 11.12.13 apfel

LA 11.12.13 ffLA 11.12.13 eLA 12.12.13 tassen

LA 12.12.13 bLA 12.12.13 ffLA 12.12.13 saengnerinnen

LA 12.12.13 fLA 13.12.13aLA 13.12.13b

LA 14.12.16 bLA 14.12.13 fLA 14.12.13 a

LA 15.12.13 aLA 15.12.13 aaLA 15.12.13 b

LA 15.12.13 floetenLA 15.12.13 kerzenLA 15.12.13 f

LA 16.12.13 aLA 16.12.13 fLA 16.12.13 b

LA 17.12.13fLA 17.12.13 aLA 18.12.13 b

LA 18.12.13 aLA 18.12.13 fLA 19.12.13 b

LA 19.12.13 aLA 19.12.13 fLA 20.12.13 d

LA 20.12.13 aLA 20.12.13 fLA 21.12.13 b

LA 21.12.13 aLA 21.12.13 fLA 21.12.13 d

LA 21.12.13 cLA 21.12.13 weinLA 21.12.13 ww

LA 22.12.13 aLA 22.12.13 schafeLA 22.12.13 f

LA 22.12.13 dLA 22.12.13 bLA 22.12.13 barth

LA 23.12.13 fLA 23.12.13 tanzLA 23.12.13 a

LA 24.12.13 f ev.LaterneLA 24.12.13 f kath

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 10. BUNDESWEITER VORLESETAG                                                               
    Bundesweiter Vorlesetag Logo
    In der Grundschule Pöcking war am Freitag, den 15.11.2013, wieder Vorlesetag. Bereits zum vierten Mal engagierten sich Vorleserinnen und Vorleser bei Deutschlands größtem Vorlesefest. Sie lasen in allen Klassen Geschichten vom Unzelfunzel, von Familien in Afrika oder vom tätowierten Hund und vieles mehr. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen haben es sehr genossen und auch die Lehrer waren sehr angetan darüber, dass auch sie in den Genuss des Vorlesens gekommen sind.

    BwV 2013 alleVorleserinnen und  Vorleser beim Bundesweiten Vorlesetag 2013 an der Grundschule Pöcking, v.l.n.r.:
    Evi Erhard, Sabine Borsdorf, Edith Micheler, Kerstin Guth-Stecker, Helmuth Jäger, Dr. Tanja Fliedner, Dr. Monike Zumstein, Jost Hieronymus, Anke Klostermeier, Irma Straka, Rektorin Maja Marggraf, Angelika Ritschel, nicht auf dem Foto Renate Linnemann


    BwV 2013 Erhard 2a
    BwV 2013 Linnemann 2bBwV 2013 Straka 1bBwV 2013 Borsdorf 1aBwV 2013 Ritschel 1cBwV 2013 Jäger 4aBwV 2013 Hieronymus 4cBwV 2013 Micheler 3bBwV 2013 Zumstein 3aBwV 2013 KlostermeierBwV 2013 Guth-Stecker 3bBwV 2013 Fliedner 4b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • MÄRCHEN-THEATER-WORKSHOP

    Vom 12.-17.08.2013 war der katholische Pfarrsaal in Pöcking wieder einmal fürs Theater reserviert. Neun Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren probten das Märchen "Prinzessin auf der Erbse", unter der Leitung von Schauspielerin und EKP-Gruppenleiterin Carola Kemme.
    Am Samstag war dann die Vorstellung, die mit Lampenfieber, Freude, großem Können und unter den Augen zahlreicher Zuschauer aufgeführt wurde. Ein großer Erfolg für die jungen Schauspieler, die sehr gerne bald wieder einen Theater-Workshop machen würden.

    Theater-WorkshopTheater-Workshop












    Theater-WorkshopTheater-Workshop












  • KIRCHENFÜHRUNG MIT ORGELKONZERT "PETER UND DER WOLF"

    Am Samstag, den 10.08.2013, trafen sich in Pöcking im Literaturgarten rund 90 große und kleine Zuhörer, die sich von Barbara Heidinger durch die Pöckinger Kirchen führen ließen. Mit viel Einfühlungsvermögen hat Barbara Heidinger die Kinder an das Thema "Kirche" herangeführt und die älteren Teilnehmer lauschten ihren Ausführungen mit großem Interesse. Nach den katholischen Kirchen St. Ulrich und St. Pius konnten alle in der evangelischen Heilig Geist Kirche das Orgelkonzert "Peter und der Wolf"  mit dem Organisten Darius Drobisz und Erich Kasberger als Sprecher erleben. Zum Konzert selbst hat sich die Zuhörerzahl noch auf rund 130 Personen gesteigert. Wir freuen uns sehr über den großen Anklang, den diese Veranstaltung hatte. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.

KirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführungKirchenführung

  • LESEPATEN LESEN BEI DER PROJEKTWOCHE "AFRIKA"

    An der Grundschule Pöcking drehte sich alles um Afrika. In der diesjährigen Projektwoche vom 08.-12.07.2013, die von den Lehrern und Schülern mit viel Engagement gestaltet wurde, kamen auch unsere Lesepaten zum Einsatz. Sie lasen afrikanische Märchen und Geschichten und entführten die Kindern damit in eine fremde Kultur und Gedankenwelt. Unser herzlicher Dank gilt allen Leserinnen und Lesern.
  • Projektwoche AfrikaProjektwoche Afrika RichterProjektwoche Afrika KlostermeierProjektwoche Afrika HofmannPorjektwoche Afrika TheaterPorjektwoche Afrika KrauthProjektwoche Afrika Tiere












Projektwoche Afrika Zumstein




















 

  • ERNENNUNG ZUM EHRENBÜRGER
    Am Samstag, den 29. Juni 2013, wurde Dr. Karl Wamsler, Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung für Pöcking, zum Ehrenbürger der Gemeinde Pöcking ernannt. Bei der feierlichen Ernennung im Alten Pfarrhaus waren zahlreiche Pöckinger Ehrengäste und Freunde von Dr. Karl Wamsler, sowie seine fünf Töchter anwesend.

    Die informative und erheiternde Laudatio über Karlo, wie ihn seine bereits verstorbene Frau immer liebevoll nannte, hielt Dr. Franz Georg Strauß. Den musikalischen Rahmen gestaltete das Pöckinger Saitenspiel. Die Ehrenurkunde wurde von Bürgermeister Rainer Schnitzler überreicht.
  • Ehrenbürger WamslerEhrenbürger WamslerEhrenbürger Wamsler

 

 

 

 

 

 

  • Fotos v.l.: Dr. Werner Anzill, Vorstandsvorsitzender der Stiftung für Pöcking, mit dem Ehrenbürger Dr. Karl Wamsler; Familie Wamsler; Dr. Franz Georg Strauß, Dr. Karl Wamsler, Rainer Schnitzler

  • NACHTREFFEN UND DANKESCHÖNABEND ZUM 3. LEBENDIGEN ADVENTSKALENDER
    Nachtreffen LA 2012
    Am 06.05.2013 trafen sich die Gastgeber des Lebendigen Adventskalenders 2012 im Alten Pfarrhaus in Pöcking. In gemütlicher Runde bei leckeren Getränken und Gulaschsuppe wurden die Adventstage reflektiert und es fandt ein reger Gedankenaustausch den nächsten Lebendigen Adventskalender betreffend und über mögliche Aktionen der Stiftung für Pöcking statt.
    In einem waren sich alle einig: Sie würden jederzeit wieder als Gastgeber beim Lebendigen Adventskalender mitmachen. Die Ideen dazu gehen nicht aus und Spaß macht es auch!

  • ÖKOTROPHY 2013 FINANZIELL UNTERSTÜTZT

    Die Ökotrophy an der Grundschule Pöcking wurde durch die Stiftung für Pöcking finanziell unterstützt.
    Start der Ökotrophy war gleich nach den Osterferien und ging vier Wochen lang bis zum 3. Mai. Die SchülerInnen bekamen für jeden Tag, an dem sie zu Fuß zur Schule gingen, oder mit dem Schulbus gefahren sind, einen Stempel in ein Heft. Am Freitag, den 10.05.2013, war an der Grundschule, im Sternweg 2, die Siegerehrung mit Preisverleihung.

  • ADVENT 2012
    Fotogalerie zum dritten Lebendigen Adventskalender in Pöcking und seinen Ortsteilen.
    Den passenden Adventskalender dazu finden Sie hier

 

LA 01.12.LA 01.12.LA 01.12.

LA 02.12.LA 01.12.LA 02.12.LA 02.12.LA 03.12.LA 03.12.

LA 04.12.LA 04.12.LA 05.12.

LA 06.12.LA 05.12.LA 05.12.

LA 07.12.LA 06.12.LA 06.12.

LA 07.12.LA 07.12.LA 08.12.

LA 08.12.LA 09.12.LA 09.12.

LA 09.12.LA 10.12.LA 10.12.

LA 10.12.LA 10.12.LA 11.12.

LA 11.12.LA 12.12.LA 12.12.

LA 13.12.LA 13.12.LA 13.12.

LA 14.12.LA 14.12.LA 14.12.

LA 15.12.LA 15.12.LA 15.12.

LA 16.12.LA 16.12.

LA 17.12.LA 17.12.,LA 17.12.

LA 17.12.LA 18.12.LA 18.12.

LA 19.12.LA.19.12.LA 19.12.

LA 20.12.LA 20.12.LA 21.12.

LA 21.12.LA 21.12.LA 22.12.

LA 22.12.LA 22.12.LA 23.12.

LA 23.12.LA 23.12.LA 23.12.

LA 24.12.LA 24.12.LA 24.12.

 

 

 

  • BUNDESWEITER VORLESETAG am 16.11.2012
    Voller Spannung und Vorfreude kamen 14 Lesepaten in die Grundschule Pöcking um beim Bundesweiten Vorlesetag mit zu machen. Sie lasen den Grundschülern eine Schulstunde lang Geschichten vor und die jungen Zuhörer genossen mit viel Aufmerksamkeit die Vorlesestunde.

    BwV2012Alle Vorleserinnen und Vorleser bekamen von der Rektorin, Sabine Marggraf, eine Urkunde und eine kleine Schultüte als Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement.

    Die Stiftung für Pöcking freut sich sehr, dass sich jedes Jahr viele Lesepaten zu Verfügung stellen, um bei Vorleseaktionen mit zu machen. Auch wir möchten uns ganz herzlich für das Bürgerschaftliche Engagement bei allen Vorleserinnen und Vorlesern bedanken.


Am 15. November 2013 findet der 10. Bundesweite Vorlesetag statt und wir werden uns auch im Jubiläumsjahr wieder engagieren. Wenn Sie gerne mitmachen und die Lesefreude bei Kindern wecken möchten, melden Sie sich gerne bei uns.

  • AN DEN HAAREN HERBEIGEZOGEN - ein musikalisches Märchenmosaik mit Saiten und Haaren

Am Donnerstag, 25.10.2012, wurde in der Bücherei im Alten Pfarrhaus so manches an den Haaren herbeigezogen. Mädchen an ihren Zöpfen, Märchen in denen goldene Haare des Teufels und der Zopf von Rapunzel eine Rolle spielten, aber auch Märchen vom "verschwundenen dis"  und einer Zauberfidel.
Die Veranstaltung war das Resultat von zahlreichen Violinstunden mit Esther Schöpf und einem Workshop unter der Leitung von Ruth Geiersberger. Der Workshop war für die Teilnehmer kostenfrei und wurde von der Treuhandstiftung Georg Lichtenstern, einer Unterstiftung der Stiftung für Pöcking, finanziell unterstützt.
Der bunte Reigen aus Märchen und Musik begeisterte die Zuschauer und alle waren ins Zuhören vertieft. Eine Schulklasse, die im Landschulheim zu Gast war, nutzte die Gelegenheit und kam geschlossen zur Vorstellung, da es so gut zu ihrem derzeitigen Thema "Märchen" passte.
MaerchenmosaikMaerchenmosaikMaerchenmosaik

 

 

 

 

 

 

 

MaerchenmosaikMaerchenmosaikMaerchenmosaik

 

 

 

 

 

 

  • Mittwoch, 24.10.2012, 19.30 Uhr, im Alten Pfarrhaus, Einführungsabend für die Gastgeber des Lebendigen Adventskalenders in Pöcking und seinen Ortsteilen.
  • Am Samstag, 20.10.2012, fand in der Bücherei im Alten Pfarrhaus der musikalisch-literarische Workshop "An den Haaren herbeigezogen" statt.

Unter der Leitung von Ruth Geiersberger (Schauspielerin, Münchner Performance-Künstlerin) und Esther Schöpf (Geigerin) erarbeiteten 8 Geigerinnen, eine Cellospielerin und eine Harfistin ein literarisch-musikalisches Märchenmosaik.

Maerchenmosaik2

Maerchenmosaik3

Maerchenmosaik1








Aufführung Donnerstag, 25.10.2012, 19 Uhr, Bücherei im Alten Pfarrhaus, Haupstr.8, Pöcking.

 

  • Am Dienstag, den 16.10.2012,  besuchte DONIKKL die Grundschule Pöcking. Hierzu waren auch alle Vorleserinnen und Vorleser und alle Lesepatinnen der Stiftung für Pöcking eingeladen.

DONIKKL ist im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums als Kinder-Klimabotschafter mit einem eigenen Programm unterwegs:
•Sensibilisierung von Kindern hinsichtlich Energie- und Klimaschutzfragen
•bereits bei unseren Kleinen auf spielerisch-künstlerische Weise Interesse für die Bewahrung der Umwelt und für erneuerbare Energien wecken
•eine erfrischende, witzige Mischung aus DONIKKL-Musik und Mitmach-Theater
•100% interaktiv! Die Kinder tanzen und singen mit DONIKKL und sind mittendrin in der Geschichte!
•mit DONIKKL, liebenswerten Handpuppen im Muppet-Show-Stil und den Schauspiel-Genies Tobias Ostermeier und Anne Clausen!
•Ideal für Grundschulen und Kindergärten sowie Energiemessen und Firmen, die die Energiewende unterstützen.

DONIKKLDONIKKLLesepaten

 

 

 

 

 

 

LesepatenDONIKKL

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Die Veranstaltungsreihe LERNE DEINE HEIMAT KENNEN fürhrte uns am Freitag, den 05.10.2012, zum Schmied von Pöcking. In der 500 Jahre alten Schmiede Engesser führte uns Franz Schmid in die Kunst des Schmiedens ein.

Dreizehn Pöckinger Schulkinder erlebten faziniert die Entstehung von Nägeln und Glücksblättern und durften am Ende sogar noch so ein handgeschmiedestes Kleinod mit nach Hause nehmen. Barbara Heidinger gab der Veranstaltung mit der Sage vom Schmied Wieland, der sich, um aus Gefangenschaft zu entfliehen, ein Federkleid schmiedete, den literarischen Rahmen. Die Kinder hörten, der frei erzählten Sage, gespannt zu und einige machten sich wichtige Notizen auf den dafür vorgesehenen Dateikarten den Stiftung für Pöcking. Die Eltern, die die Kinder anschließend abholten, waren ein bisschen niedisch auf das, was die Kinder heute erleben durften und gespannt auf das, was die Kinder erzählen würden.

SchmiedSchmied 2Schmid 3Schmied 6Schmied 4Schmied 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Sommerferien, 13.-18.08.2012 (außer 15.08.12), Sagen-Theater-Workshop in Kooperation mit dem Eltern-Kind-Programm e.V..

In diesem Workshop ging es um die bekannte Sage "Der Rattenfänger von Hameln".Spielerisch näherten sich die Grundschulkinder den Gestalten der Sage und hauchten den Figuren Leben ein. Im Pfarrsaal der kath.Kirche St. Pius in Pöcking haben unter der Leitung von Schauspielerin und EKP-Gruppenleiterin Carola Kemme 8 Grundschulkinder das Stück einstudiert. Da der Schluss der Sage, mit 130 verschwundenen Kindern aus der Stadt Hameln, so tragisch und traurig ist, haben sich die Kinder einen versöhlichen und glücklichen Ausgang der Sage ausgedacht und auf der Bühne in beeindruckender Weise dargestellt.
Wie bereits beim Märchenworkshop in den Osterferien wurden mit viel Kreativität gemeinsam Kostüme, Bühnenbild und Szenerie entwickelt.
Die Aufführung fandt unter den Augen zahlreicher Eltern, Großeltern und Geschwisterkindern am Samstag statt und wurde mit großem Beifall bejubelt. Es war eine Bereicherung und ein großer Erfolg für alle Teilnehmer, so dass der Wunsch nach einem weiteren Theater-Workshop, eventuell auch für Jugendliche, nicht ausblieb.

TheaterTheaterTheater

 

 

 

 

 

 

TheaterTheaterTheater

 

 

 

 

 

 

 

  • Am Freitag, den 20.07.2012, war der Start unserer neuen Veranstaltungsreihe LERNE DEINE HEIMAT KENNEN mit Barbara Heidinger M.A., Historikerin, Kuratorin.

Unser erster Ausflug führte uns zum "Fischer am Starnberger See".Unser Possenhofener Fischer, Ludwig Erhard, erzählte uns Wissenwertes über die Fischerei am Starnberger See und den Beruf des Fischers.
Barabara Heidinger setzte das Gehörte in einen historischen Zusammenhang und begleitete das Thema mit interessanten Geschichten. Beim nächsten Mal gehen wir ins Museum Starnberger See und die Kinder sind schon sehr gespannt darauf, Originale aus historischer Zeit, zum Thema "Der Fischer am Starnberger See", zu entdecken.
FischerRenke

Aal

 

 

 

 

 

 

Buzentauer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Am Montag, 25.06.2012, wurden Eltern, Erzieher und sonstige Interessierte auf die Projektwoche "Märchen" der Grundschule eingestimmt.
    Brigitta Schieder, Autorin, Dipl. Logotherapeutin und Märchenerzählerin, führte uns in die Welt der Märchen ein. Titel der Vortrages "Märchen machen Mut - die Vortrag MärchenBedeutung der Volksmärchen für Kinder unserer Zeit" zog über 30 Frauen an und belohnte uns mit interessanten Gedanken und Erkenntnissen zu den Volksmärchen:
    - So muss ein Märchen über mehrere Generationen weitererzählt worden sein, um als Volksmärchen zu gelten.
    - Die jüngsten Volksmärchen sind somit über 300 Jahre, die ältesten bis zu viele tausend Jahre alt, haben doch die Gebrüder Grimm, die die Volksmärchen gesammelt und aufgeschrieben und den ersten Band ihrer Kinder- und Hausmärchen vor 200 Jahren herausgebracht.
    - Die Volksmärchen sind in einer kargen Sprache geschrieben, die es dem Kind erlaubt, den Märchenfiguren seine eigene Gefühlsintensität einzuhauchen.
    - und vieles mehr...
    Es war ein sehr wertvoller und nachhaltiger Abend.
    Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem Eltern-Kind-Programm e.V. realisiert.
  • Montag, 25.06. bis Freitag 29.06.2012 war an der Grundschule Pöcking die Projektwoche "Märchen".
    Zahlreiche Vorleserinnen und Vorleser haben in dieser Zeit mit kleinen Gruppen von Kindern Märchen gelesen und erarbeitet. Die Kinder haben die kleinen Gruppen und die individuelle Betreuung durch die Vorleserinnen und Vorleser genossen. Da konnte man in die inneren Bilder abtauchen und es war fast wie "Kino in mir drinnen".

Vorleserin ZumsteinVorleserin Schultz-WildVorleserin Nicolaisen-MärzVorlserin RichterVorleserin KlostermeierVorleser HofmannVorleserin MarschVorleserinVorleser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorleserin SibitiesVorleserin StiehlerVorleserin Fliedner

 

 

 

 

 

 

Vorleserin Micheler

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Freitag, 11.05.2012, Vorlesenachmittag für Grundschulkinder bei der Birkensiedlung "Die Welt der Märchen".
  • Freitag, den 27.04.2012, Vorlesenachmittag für Grundschulkinder auf dem Hofergrundstück zum Thema "Vom Wachsen und stark werden".
  • Samstag, den 14.04.2012, Theatervorstellung "Dornröschen"
  • Dornroeschen1
  • Dornroeschen2
  • Dornroeschen3










    Die 13 köpfige Workshop-Theatergruppe präsentierte im katholischen Pfarrsaal St. Pius in Pöcking ihr erarbeitetes Projekt, das sie in einem Märchen-Theater-Workshop in Kooperation mit dem Eltern-Kind-Programm e.V. in den Osterferien gemacht hatten.
    Wie werden Gestalten und Tiere eines Märchens lebendig? Wie hört sich eine sternklare Nacht an? Wie spricht die böse Hexe? Wie riecht eine Zauberblume? Wie bewegt sich ein dicker König? So lauteten die Fragenstellungen, an deren Umsetzung sich die Grundschulkinder gewagt hatten.
    Das Lampenfieber der Darstellerinnen und Darsteller führte sie zu höchster Konzentration, die bei den Proben dann doch hin und wieder abhanden gekommen war, und die Aufführung war hervorragend. Das Publikum war begeistert.

    Leitung: Carola Kemme, Schauspielerin, EKP-Gruppenleiterin

    KemmeCarola Kemme ist nach dem Schauspielstudium in Berlin zunächst an verschiedenen Theatern in Deutschland engagiert. Ihr Hauptinteresse gilt dabei Kinder- und Jugendtheaterstücken und interdisziplinären Projekten wie Tanztheater, Musical und experimentellem Theater. In München widmete sie sich auch einem Zweitstudium an der Medienakademie im Film- und Fernsehbereich. Sie wirkte an verschiedenen Fernsehproduktionen mit wie "Die Rosenheimcops", "Forsthaus Falkenau" und "SOKO 5113".



    Termin für den nächsten Theater-Workshop vorraussichtlich in den Sommerferien.
    Bei Interesse bitte bei Cornelia Kilgus melden (Tel.: 08157-2299 oder Mail: cornelia.kilgus@stiftungfuerpoecking.org).

  • Mittwoch, 28.03.2012, Dankeschönabend und Gedankenaustausch im Alten Pfarrhaus für alle Gastgeber des Lebendigen Adventkalenders 2011, alle LesepatInnen und VorleserInnen, und all diejenigen, die sich für die Stiftung für Pöcking einsetzen.
  • Am Freitag, den 23.03.2012, trafen sich die Grundschulkinder in einer original mongolischen Jurte, die vom Eigentümer, Eltern-Kind-Programm e.V., aufgestellt wurde. Die Kinder hörten Ostermärchen, die von Sandra Marsch vorgetragen wurden. Zwischen den einzelnen Geschichten vergnügten sich die Kinder mit Spielen und Kraxeln im Literaturgarten in Pöcking.

JurteBaumkraxeln









  • Freitag, 17.02.2012, 15-16.30 Uhr. Schneehaund
    Zur Einstimmung auf den Vorlesenachmittag mit Gabi Fuchs, bei dem es um die Geschichten vom wundersamen Hund Belle ging, bauten die Kinder auf dem Hofergrundstück einen Hund aus Schnee. Der Mischling aus Boxer, Pudel und Spaniel bewacht jetzt hoffentlich bis zum Tauwetter den Bauwagen.

 

 

BauwagenFreitag, 20.01.2012, 15-16.30 Uhr. 11 Buben und Mädchen trafen sich auf dem Hofergrundstück zum Vorlesenachmittag mit Gabi Fuchs. Sie saßen alle gemütlich im Bauwagen am Kaminfeuer mit Kinderpunsch und Keksen und hörten Geschichten vom Michel aus Lönneberga. Drei Kinder waren sogar schon mal in den Ferien in Michels Wohnhaus in Schweden gewesen und konnten davon erzählen.

 

 

  • Jeden Abend im Advent öffnete sich in Pöcking und seinen Ortsteilen ein Adventsfenster. Gastgeber und Gäste haben gemeinsam gesungen, hörten Geschichten und Gedichte und haben eine besinnliche Zeit bei warmen Getränken und Weihnachtsgebäck miteinander verbracht.
  • Wer 2012 beim 3. Lebendigen Adventskalender gerne Gastgeber sein möchte, bitte bei Cornelia Kilgus melden unter cornelia.kilgus@stiftungfuerpoecking.org oder 08157-2299.
  • Die Stiftung für Pöcking wünscht allen Lesern ein glückliches, erfolgreiches und schönes neues Jahr! 

 

  • Fotogalerie zum zweiten Lebendigen Adventkalender 2011:

1. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 01.12.Lebendiger Adventskalender 02.12.11

 

 

 

 

 

2. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 03.12.

3. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 04.12.4. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 05.12.

5. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 06.12.116. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 07.12.117. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 08.12.11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

  

8. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 09.12.119. Adventsfenster

10. Adventsfenster10.12. FloetenkinderLebendiger Adventskalender 10.12.11

 

 

 

 

 

Lebendiger Adventskalender 11.12.11b

11.Adventsfenster b12.12. 

 

 

 

 

 

 

12. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 12.12.11Apfelkerze 12.12.

 

 

 

 

 

Lebendiger Adventskalender 13.12.11 b

13. Adventsfenster

heilige Lucia 

 

 

 

 

 

 

14. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 14.12.11Lebendiger Adventskalender 15.12.11

 

 

 

 

 

 

15. Adventsfenster

15. Adventsfenster bLebendiger Adventskalender 16.12.11 

 

 

 

 

16. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 17.12.1117. Adventsfenster

 

 

 

 

 

 

 


 

Lebendiger Adventskalender 18.12.1118. Aventsfenster zum Riechen

Lebendiger Adventskalender 19.12.11 

 

 

 

19. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 20.12.1120. Adventsfenster

 

 

 

 

 

 

Lebendiger Adventskalender 21.12.1121. Adventsfenster21.12. Blaeser

 

 

 

 

 
 

Lebendiger Adventskalender 22.12.1122. Adventsfenster

Tanzkinder

 

 

 

 

 

Tanz23. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 23.12.

 

 

 

 

 

24. Adventsfenster kath. Kirche24. Adventsfenster ev. Kirche

Allen Gastgebern ein herzliches Dankeschön!

 

 

 

 

 

 

  •  Beim Bundesweiten Vorlesetag, am 18.11.11, lasen 12 Lesepaten in der Grundschule Pöcking in allen Klassen Geschichten vor. Bei den ersten Klassen wurde "Hotte und das Unzelfunzel" vorgelesen, dort wurden Namen verändert und aus einem Esel wurde ein Usel und aus einem Elefant ein Ulefant. Die Kinder setzten das Thema nach dem Vorlesen spontan in einem Lied um, das sicherlich viele kennen: "Dru Chunusen mut dum Kuntrubuss".
    In Klassenstufe zwei gab es "1000 Geschichten, du entscheidest selbst - Gefährliche Safari", ein Buch das mehrere Möglichkeiten bietet und bei dem die Geschichte immer wieder neu zusammengesetzt werden kann. In den dritten Klassen ging es um "Die Sockensuchmaschine" und bei den Viertklässlern wurde "Tobi sagt, was Sache ist" vorgelesen.
    Auf die Frage, ob den Kindern auch daheim vorgelesen wird, kam von vielen ein lautes "Ja", und ein Kind sagte: "bestimmt zwei Mal im Jahr." Die Kinder erzählten davon, was sie selber gerne lesen, und sie konnten auch bennenen was am selber Lesen besser ist, als am Fernsehen: "Da kann man sich das selber vorstellen, darum ist Lesen besser als Fernsehen."

Bundesweiter Vorlesetag Klasse 1aBundesweiter Vorlesetag Klasse 1bBundesweiter Vorlesetag Klasse 3aBUndesweiter Vorlesetag Klasse 3bBundesweiter Vorlesetag Klasse 3ab

Bundesweiter Vorlesetag Klasse 1ab  

 

 

 

 

 

 

 

 Bundesweiter Vorlesetag LeserInnen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Die Vorleserinnen und Vorleser zusammen mit der Rektorin, Frau Marggraf, beim Bundesweiten Vorlesetag, am 18.11.2011, in der Grundschule Pöcking.
    v.l.n.r.: Dr. Olaf Hofmann, Sabine M. Marggraf, Eva Erhard, Irma Straka, Lore Schultz-Wild, Kerstin Guth-Stecker, Lisa Stiehler, Anke Klostermeier, Sandra Marsch, Ralf Kirberg. Noch beim Lesen in den Klassen waren: Ute Nicolaisen-März (3a), Silke Krauth (3b) und Sabine Borsdorf (3ab).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages trafen sich am 16.11.2011, 30 Kinder im Kleinen Hort in Pöcking, um gruseligen Gespenstergeschichten, vorgelesen von Gabi Fuchs, zu lauschen. Bei Kerzenschein und unheimlicher Stimmung waren die Kinder von den Geschichten so gebannt, dass sie gar keine Gespensterpuppen basteln wollten, um lieber noch eine weitere Geschichte hören zu können.
  • 27.10.2011, 19 Uhr, "Nachts in der Bibliothek" - ein literarisch-musikalisches Mosaik wurde, von jungen Geigerinnen und Geigern aus der Violinklasse der Pöckinger Musikerin Esther Schöpf, in der Bücherei im Alten Pfarrhaus, mit viel Engagement, Können und Witz vorgetragen und gestaltet. Konzept und Gestaltung: Ruth Geiersberger und Esther Schöpf.
  • Einen riesigen Anklang hatte die Vorlesestunde auf dem Hofergrundstück am 14.10.2011 um 15 Uhr. Kartoffelkoenig
    30 Kinder, und sogar ein paar Eltern, hörten in der wärmenden Herbstsonne den Geschichten vom Kartoffelkönig zu, die von Gabi Fuchs vorgelesen wurden. Am Lagerfeuer wurden die Kartoffeln gebraten und mit großem Appetit verspeist. Die Kinder hatten auch die Gelegenheit das abenteuerlich anmutende Hofergrundstück zu inspizieren, das unzählige Beschäftigungsmöglichkeiten bietet und zum Freispiel geradezu einlädt.
  • Freitag, 08.07.2011, Geschichten im Lesepavillon, Schnitzlerwiese, Hauptstraße Pöcking, von 15.00 - 16.30 Uhr. Vorlesestunde
    Im Rahmen der Kulturtage Pöcking las unsere Lesepatin, Irma Straka, 13 Kindern im Lesepavillon Streiche vom Michel aus Lönneberga vor. Anschließend durften die Kinder noch Stockbrot am Lagerfeuer backen.

 

 

 

  • Vorlesestunde TeufelskickerMittwoch, 01.06.2011, Teufelskicker - für Fußballfans, Geschichten im Lesepavillon mit Gabi Fuchs, Sportpark Pöcking von 15.00 - 16.30 Uhr. Direkt im Anschluss hat das F-Jugend Fußballtraining stattgefunden und die jungen Fußballer konnten sich mit Taktik und DFB Wissen auf das Training einstellen.

 

 

 

 

 

  • Bei der Pöckinger Gewerbeschau, am 21.05.2011, war die Stiftung für Pöcking mit einem Infostand vertreten.
    Es war eine gute Gelegenheit mit vielen Pöckingern ins Gespräch zu kommen. Die monatlichen Vorlesestunden für die Grundschulkinder sind den Menschen mittlerweile gut bekannt. 
    Das neueste Projekt möchte Pöckinger Spezialwissen an Kinder und Jugendliche weitergeben und dazu suchen wir Mitmenschen, die bereit sind ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu vermitteln. Dies könnten Themen sein wie:  Wie bewerbe ich mich richtig?, Fahrradreparatur, Photographie, Schreiben von Gedichten, Komponieren, Gesang, Fremdsprachen, Tanz, Körpersprache, Handarbeiten und Handwerk jedweder Art und vieles mehr. Vielleicht sind auch Sie ein Spezialist auf einem Gebiet, das Sie gerne an junge Menschen weiter geben würden. Dann melden Sie sich bei der Stiftung unter

         Cornelia Kilgus, Tel. 08157-2299 oder unter cornelia.kilgus@stiftungfuerpoecking.org 

         Wir werden Sie gerne unterstützen und die Organisation und Vermittlung übernehmen.

Gewerbeschau 2011Stand Gewerbeschau

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Tatort - Spannung für Detektive: Am Freitag, den 06.05.2011, trafen sich Kinder im mobilen Lesepavillon am Lindenberg Spielplatz. Sie hörten gespannt und voller detektivischem Scharfsinn einer Geschichte zu, bei der im Zirkus Geldbörsen, Schmuck, Fotoapparate und andere Wertgegenstände gestolen wurden. Es gab viele Verdächtige und erst ganz zum Schluss stellte sich heraus, dass es der Affe war.
  • Mittwoch, 04.05.2011, Ulrike Schultheis (Buchhandlung in Starnberg) stellte, in der Bücherei im Alten Pfarrhaus, neue und besondere Kinder- und Jugendbücher vor. Sie gab einen interessanten Überblick zu Neuerscheinungen im Bereich Kinderalltag und Abenteuer, Phantastisches, Sach- und Hausbücher und Etwas für die Kleinen. So dass sogar die Erwachsenen Zuhörer Lust bekamen die witzigen und literarisch hochwertigen Geschichten zu lesen. Die Veranstaltung erfolgte in Kooperation mit der Bücherei im Alten Pfarrhaus.
  • Mittwoch, 06.04.2011, Bücherei im Alten Pfarrhaus.
    16 Kinder von 4 bis 10 Jahren haben sich, gemeinsam mit Lisa Stiehler, mit dem Thema "Bibel lesend erleben - Mit allen Sinnen die Schöpfung begreifen" beschäftigt. Die Schöpfungsgeschichte wurde gemeinsam erarbeitet, dargestellt, gesungen und gelesen.

Vorlesestunde Bibel lesend erlebenVorlesestunde Bibel lesend erleben 2

  • Die Lesepaten der Stiftung für Pöcking und die Gastgeber des ersten Lebendigen Adventskalenders in Pöcking haben sich am Mittwoch, den 23.03.2011, zum Gedankenaustausch- und Dankeschönabend im Alten Pfarrhaus, Hauptstraße 8, in Pöcking getroffen.
    Alle waren sich einig, dass nach dem großen Erfolg des Lebendigen Adventskalenders auch 2011 ein solcher stattfinden soll. Wir freuen uns sehr, das es bereits neue Gastgeberinteressenten gibt und wer als Gastgeber daran teilnehmen möchte, kann sich ab sofort bei Conny Kilgus unter cornelia.kilgus@stiftungfuerpoecking.org melden.
    Die 25 liebevoll gestalteten Adventsfenster von 2010 (der 24.12. war durch die Kirchengemeinden doppelt belegt) wurden von 30 bis 100 Gästen besucht, so dass wir eine Besucherzahl von über 1200 verzeichnen konnten. Wie bereits erwähnt, ein großer Erfolg!

Lebendiger Adventskalender Dankeschönabend 2011-03-23Lebendiger Adventskalender Dankeschönabend 2011-03-23 b

 

  

 

 

 

 

  • Freitag, 18.03.2011, Pferdeglück - Geschichten und Basteln, im kleinen Hort Pöcking, Beccostr.29, 15.00 - 17.00  Uhr. Altersgruppe Grundschulkinder.

Vorlesestunde Pferdeglück

  • Lesespaß im Hort Pöcking, Freitag, 25.02.2011, 15-17 Uhr, Verrückte Welt - Verrückte Gesichter, durch schminken und mit Masken. Altersgruppe Grundschulkinder.

Vorlesespaß; Verrückte Welt - verrückte Gesichter

  • Freitag, 21.01.2011, "Nis Puk und die Wintermacher". Lesespaß im Hort Pöcking, Container, Beccostr.29, 
    von 15-17 Uhr, Altersgruppe Grundschulkinder.    
  • Advent 2010, "Lebendiger Adventskalender" in Pöcking. Jeden Abend um 18 Uhr öffnete sich in einem Haus in Pöcking ein Fenster. Der "Lebendige Adventskalender" hat Menschen zusammengebracht, die sich gemeinsam auf Weihnachten einstimmten. Die ganze Gemeinde war zum Geschichtenhören, Singen und Staunen eingeladen. Die Gastgeber schenkten Getränke aus und boten Leckeres zum Knabbern an. Die Gastgeber finden Sie HIER

Lebendiger Adventskalender 02.12.Lebendiger Adventskalender 01.12.101. Adventsfenster

2. AdventsfensterLebendiger AdventskalenderLebendiger Adventskalender 3.12.

Lebendiger Adventskalender 04.12.104. Adventsfenster            

6. Adventsfenster5. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 5.12.10

Lebendiger Adventskalender 6.12.7. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 7.12.

9. Adventsfenster8. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 8.12.

Lebendiger Adventskalender 9.12.Lebendiger Adventskalender 10.12.10. Adventsfenster

11. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 11.12.Lebendiger Adventskalender 12.12.

12. AdventsfensterLebendiger Adventskalender13. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 15.12.14. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 14.12.

15. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 16.12.16. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 16.12.10Lebendiger Adventskalender 17.12.17. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 18.12.1018. AdventsfensterLebendiger Adventskalender

19. Adventsfenster 10Lebendiger Adventskalender 19.12.20. Adventsfenster

21. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 20.12.Lebendiger Adventskalender 21.12.

22. AdventsfensterLebendiger Adventskalender 22.12.23. Adventsfenster

Lebendiger Adventskalender 23.12.24. Adventsfenster ev.24. Adventsfenster kath.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber und Gäste, die zum Gelingen des lebendigen Adventskalenders beigetragen haben.

Wir wünschen allen ein gutes, erfolgreiches und friedvolles Jahr 2011!

 

 

  • Am Freitag, den 26.11.2010, war der bundesweite Vorlesetag. Neun ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser haben an der Grundschule Pöcking in allen Klassen vorgelesen. Die kleinen Zuhörer waren sehr aufmerksam und verfolgten die Geschichten mit großem Interesse und dem Wunsch, bald wieder eine Vorlesestunde zu bekommen.

Bundesweiter Vorlesetag in der Grundschule PöckingBundesweiter Vorlesetag PöckingBundesweiter Vorlesetag 2010

 

 

  • Sonntag, 24.10.2010, Die wahre Geschichte der Biene Maja von Waldemar Bonsels. Musikalische Lesung - erzählt von Stefan Wilkening (Kulturpreisträger 2009 des Landkreises), Musik von Stefan Blum. Gemeinschaftsveranstaltung von Stiftung für Pöcking, Bücherei Pöcking und Waldemar Bonsels Stiftung.
    15 Uhr Bücherei im Alten Pfarrhaus, Hauptstr.8, Pöcking. Ab 6 Jahren.
  • Mittwoch, 22.09.2010, Herbstanfang und wir lesen Räubergeschichten am Lagerfeuer, 16-18 Uhr Pöckinger Hofergrundstück

Räubergeschichten am LagerfeuerRäubergeschichten

  • Sonntag, 18.07.2010, Lesepavillon auf dem Ascheringer Dorffest, 1000 Jahre Aschering.

  • Mittwoch, 18.08.2010, Vorlesestunde mit Seilspielen im Lesepavillon, 16 - 17.30 Uhr auf der oberen Schlosswiese Possenhofen, Altersgruppe Kindergartenkinder.

Lesepavillon Ascheringer Dorffest 2010Vorlesestunde im Lesepavillon, Possenhofen